Mardshana

Ich bin ein Glückskind :-)

 

Mein Leben ist Bewegung und ich habe mein Hobby, meine Leidenschaft zum Beruf machen können.

 

Ich habe den Orientalischen Tanz kennen - und lieben gelernt, da steckte er in Deutschland                              noch in den "Kinderschuhen".

 

Orientalische Musik, der damals seltene Schatz, gab es auf Kassette, die nach jedem Bandsalat wieder vorsichtig aufgerollt wurde und wenn eine neue LP herauskam, oder besser herüber kam, nämlich meistens aus Amerika, waren wir alle ganz aufgeregt und sofort wurde das gute Stück gehört, kopiert, getanzt.

Heute unterrichte ich mit CD, Tablet oder Handy und MP3 Box - immer in meiner Tasche, jederzeit bereit...

oder via Internet. 

Die Kostüme wurden noch selbst genäht, und in ungezählten Stunden per Hand bestickt. Es gab schon wenige Bauchtanzboutiquen in den großen Städten, in denen es fertige, kostbare  Kostüme zu kaufen gab, manche      zu einen Preis der schon fast den meiner gebrauchten Autos überschritt.

 

Wieso ich das erzähle?

 

Es ist mir wichtig, das ihr wisst, das ich ein "Belly Dance Girl" der ersten Stunde bin.

Ich habe meine Tanzausbildung in einem der ersten Studios in Köln begonnen und den Orientalischen            Tanz von wahren Legenden des Tanzes gelernt, akribisch und genau.

Und dann, nach ein paar Jahren, habe ich meinen "Tanz Guru" den leider verstorbenen Ibrahim Farrah - Bobby - in New York kennengelernt.

 

Ich war insgesamt dreizehn mal in dieser verrückten Stadt und habe Wochenseminare und Einzelunterricht belegt, habe außergewöhnliche Kolleginnen aus aller Welt kennengelernt und mir jeden morgen meinen Platz in dem sehr vollen Tanzraum, ohne Klimaanlage und mit Löchern im Parkett, neu erobert.

 

Ich habe täglich viele Stunden geschwitzt, gelitten, gejubelt und bin immer wieder an und über meine Grenzen gekommen - tänzerisch wie menschlich.

Hier habe ich gelernt, das eine ausgereifte Technik sehr wichtig, aber nicht alles ist - zum Orientalischen Tanz gehört Gefühl für die Musik, für den eigenen Körper, für das Leben an sich.

 

Und genau so gebe ich mein Wissen nun schon seit 34 Jahren an euch weiter: 

voller Liebe und Begeisterung für die Vielfalt der Bewegungen und die Möglichkeit, Gefühle und Gedanken über den Körper zu kommunizieren, unterrichte ich eine exakte Technik und achte eure individuellen Möglichkeiten. 

 

Ich stehe für den "old school" Tanzstil. Das bedeutet für mich eine ausgereifte Tanztechnik der weiblichen und harmonischen Bewegungen, viel Gefühl und Begeisterung für die klassischen Orientalische Musik, die durch die Bewegungen sichtbar gemacht werden kann.

 

Lernen und ausprobieren ist auch ein ganz wichtiger Faktor in meinem Leben.

Ich habe viele verschieden Tanzstile kennengelernt, war z.B. auf Bali und habe Balinesischen Tanz studiert,      habe klassisches Ballett und Flamenco ausprobiert, bin über eine BMC (Body Mind Centering) Ausbildung und die Ausbildug zur Tanztherapeutin auf Contact und Improvisation gestoßen und erfinde mich in den letzten Jahren immer mal wieder neu, was meine Bewegungsformen betrifft.

Ich liebe es neben meiner Lehrtätigkeit auch außergewöhnliche Tanzexperimente auf die Bühne zu bringen, wie etwa Ausdruckstanz ganz ohne Musik oder Bewegungsrituale

 

Engagements als Tänzerin haben mich in der Welt herumgeführt und als Dozentin auf Tanzreisen bin ich in die schönsten Ecken der unterschiedlichen Länder gekommen. Nun bin ich fast ;-) sesshaft geworden. Seit kurzem besitze ich mit meinem wunderbaren Mann ein kleines uraltes (Hexen) Häuschen in der schönen Eifel und von hier aus starten und enden nun meine Projekte.

 

Tanzen ist für mich

wie das Schreiben eines Gedichtes mit dem Körper,

wie fliegen durch den Regenbogen,

wie ein Kuss der frisch Verliebten,

wie ein Bad in der Sonne,

wie ein Sommerregen nach einem heißen Tag.

 

                                                                                                                                                                     Mardshana

 

 

 

 

Hier gibt es ein Interview mit mir von der Firma Prontopro, in dem ich über meinen schönen Beruf als Tänzerin und Tanzlehrerin berichten durfte :-) Vielen Dank für die Veröffentlichung!

 

https://www.prontopro.de/blog/mardshana/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mardshana