Intensivausbildung

Die Intensiv -  Ausbildung für Orientalischen Tanz ist speziell für Tänzerinnen konzipiert, die über Vorkenntnisse im Orientalischen Tanz verfügen und eine umfassende Weiterbildung für sich in Anspruch nehmen möchten und/oder Orientalischen Tanz unterrichten möchten.

 

Die Ausbildung geht über 10 Wochenenden - jeweils Samstag/Sonntag von 11:00 - 17:30 Uhr

 

Geplanter Beginn der nächsten Ausbildung ist  Januar 2018

Die Unterrichtsthemen in der Übersicht:

1. Fundiertes Basistraining

 

Hier geht es um das Kennenlernen der Stärken und Schwächen der eigenen Tanztechnik.

Die Grundlagen des Orientalischen Tanzes werden noch einmal genau dargelegt,

die Körperhaltung geschult und korrigiert, zu den unterschiedlichen Bewegungen und Schritten die passenden Armhaltungen gefunden, Fußstellungen, Arm- und Handhaltung, Drehungen.... und vieles mehr.

Theorie und eine kleine Reise in die Anatomie runden das Wochenende ab.

 

3. So wonderful to be a woman

 

Deine Weiblichkeit im orientalischen Tanz

Schlangenbewegungen, Kamele und alles was sich biegt und windet.

 

Wo stehe ich? Wie viel von meiner Weiblichkeit traue ich mich in meinen Tanz zu geben? Wie viel möchte ich von mir zeigen? Wie viel kenne ich überhaupt von mir?

 

Hier spielen wir nicht nur mit den unterschiedlichen Schlangenbewegungen, die den Orientalischen Tanz so exotisch und auch erotisch machen, sondern wir gehen in das Erleben dieser Bewegungen, finden unsere eigene Ausdrucksform für unsere weiblichen Energien. Wir trauen uns "Frau" zu sein!

 

2. Feuer in den Hüften - Spiel mit Kraft und Lebensfreude

 

Wir tanzen (fast) 1001 Shimmies

 

Wir wiederholen die unterschiedlichen Shimmies und tanzen die Bewegungen des Orientalischen Tanzes mit Shimmy - im Stehen und Gehen, Schrittkombinationen mit Shimmies, akzentuiertes Tanzen zu Trommelmusik und ein kleines Trommelsolo.

 

Der Unterricht beeinhaltet an diesem Wochenende ein gezieltes Beckenbodentraining mit Übungen aus dem Yoga und Grundübungen aus dem Pilates Training für kraftvolle und intensive Bewegunen aus unserer Mitte. Die verschiedenen Shimmies bekommen ihre einsatzmöglichkeiten und wir erfahren die unendliche Power, die in unserem Becken verborgen steckt und - freigelassen - unseren Energiehaushalt auffrischt

 

4. Luft und Raum

 

Träumen und zum Träumen einladen

 

Verführung, Verhüllung, Verstecken und Enthüllen - zauberhaftes mit den unterschiedlichen Schleier-Formen und Schleier-Arten. Möglich ist an diesem Wochenende die Arbeit mit Rundschleier, Doppelschleier, Rechteckschleier, Isiswings, Fächerschleier und eine kleine Choreographie zu romantischer und berührender Musik.

 

5. Körperarbeit und Tanzerleben - Ausdruck, Mimik, Gestik

 

Der (Orientalische) Tanz als Weg zu dir

 

Kraft, Würde, Eigensinn     -     Vieles gibt es zu entdecken und in den persönlichen Tanz mitzunehmen. Elemente aus dem BMC und aus der Tanztherapie fließen an diesem Wochenende in die Tanzarbeit mit ein.

 

6. Verschiedene Rhythmen im Orientalischen Tanz

 

Wir lernen unterschiedliche Rhythmen des Orientalischen Tanzes kennen. Wie bewege ich mich z.B. zu Chiftetelli, zu Kashlamar, zu Gypsymusik, zu Saidiklängen, zur Rhumba, zum Baladi u.a.

und spielen einige dieser Rhythmen auch mit Zimbeln, Tambourin und auf der Trommel.

 

7. Belly Dance Fusion

 

Eine kleine Reise durch verschiedene Tanzrichtungen,

 

die auf den Grundbewegungen des orientalischen Tanzes basieren, z.B. Flamenco Oriental, Tango Oriental, Bollywood, Tribal Fusion, Oriental Cha Cha Cha, Burlesque, Gypsydance u.a.

Zu einigen dieser Tanzarten gibt es eine kurze Choreographie, diese werden dann zu einem Medley zusammengestellt.

 

8.  Choreographische Gestaltung

 

Wir lernen die Orientalische Musik mit dem Herzen zu hören und lassen uns von ihr zu Schritten und Schrittkombinationen führen, die am Ende eine Choreographie ergeben.

 

Themen diese Wochenendes sind unter anderem: Raumgestaltung und - erleben, Richtungswechsel und Überraschungseffekte einbauen, ausdrucksatarke Gesten in Bewegung sowie auf der Stelle, Ebenen Wechsel, Tempiwechsel.

 

9. Freies Thema - je nach Bedarf der Gruppe

 

 

10. Abschluss Wochenende

 

Hier gibt es eine Zusammenfassung, Platz für Wünsche, Vorstellung einer erarbeiteten Unterrichtsstunde und als ganz besonderes Highlight die Vorführung einer selbst erarbeiteten Choreographie (optional) zu einer von mir ausgesuchten Musik. Für das Erschaffen der Choreographie gibt es genügend Zeit und auch gerne werden Fragen beantwortet und mit Tipps und Ratschlägen zu Seite gestanden. 

 

Die Reihenfolge der Themen ist variabel und wird nach Stand der jeweiligen Gruppe festgelegt.

 

Die meisten der Wochenenden beginnen Samstag und Sonntag jeweils mit einer Yogasitzung, in der gezielt die Muskelpartien trainiert werden, die für eine gesunde Körperhaltung im Orientalischen Tanze wichtig sind - - Yoga for dancer -  und am Ende des Workshoptages gibt es Zeit zum relaxen  :-)  mit den unterschiedlichsten Entspannungsmethoden.

 

Die Ausbildung ist praxisnah, daher gibt es im Laufe der 10 Wochenenden für jede Teilnehmerinnen die Möglichkeit, das "warm up" und die Entspannung anzuleiten und dafür Feedback und Anregungen zu bekommen.

 

 

 

 

Die Termine 2017/18 : 

 

1.   28. - 29. Oktober 2017

 

Die weiteren Termine folgen in den nächsten Tagen - schauen sie doch bald noch einmal vorbei....

 

 

Änderungen vorbehalten

 

Die Uhrzeit:  jeweils Samstags und Sonntags von 11:00 - ca. 17:30 Uhr (inklusive Pause)

 

Die Kosten:    € 1680,-   für das gesamte Projekt á ca. 146  Unterrichtsstunden  ( á 45 Min.)

Eine Ratenzahlung ist nach Absprache möglich

 

 

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen ?  Ich freue mich über eine E-Mail oder Ihren Anruf!

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mardshana